Öffnungszeiten

  • 1. Mai bis 26. Oktober
  • jeden DIENSTAG Führungen um 15:00 Uhr oder jeder Zeit nach telefonischer Voranmeldung
    HINWEIS: telefonische Voranmeldung von Montag – Donnerstag von 08:00 – 12:00 Uhr unter 07214 / 700719 oder 700711

Sonderausstellung 2020 – „Alte Handarbeit & Frömmigkeit“

Michaela & Dr. Ruppert Friedrichkeit haben mit viel Liebe die Sonderausstellung aufgebaut. Verschiedenste Handarbeitstechniken gibt es bei der Führung zu sehen. Mit interessanten G’schichten wird die Führung abgerundet.

Führungen

  • Sonderausstellung 2020 – „Alte Handarbeit & Frömmigkeit“
  • Führung 1: Vom Samenkorn zum täglichen Brot
  • Führung 2: Vom Flachs zum Leinen
  • Führung 3: Glasmuseum
  • Führung 4: Schusterwerkstatt
  • Führung 5: Uhrenmuseum
  • Führung 6: Radiomuseum

Eintrittspreise

Zu allen angeführten Preisen erfolgt ein Aufschlag von  € 1,00 (zusätzliche Aufwände wegen Covid-Sicherheitsmaßnahmen)

Führung im Freilichtmuseum:

  • Einzelpersonen: € 6,00
  • Gruppen ab 8 Personen: € 5,00 pro Person (Reiseleitung frei)
  • Schulklassen: Pauschale von € 25,00
  • Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: frei

Sonderausstellung 2020 – „Ate Handarbeit & Frömmigkeit“:

  • Einzelpersonen: € 3,00
  • Gruppen ab 8 Personen: € 2,00 pro Person (Reiseleitung frei)
  • Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei

Anschrift

Freilichtmuseum „Hayrl“ Reichenthal

Hayrl 19

4193 Reichenthal

muehlenverein@reichenthal.at

www.muehlenverein.at

Vom Samenkorn zum täglichen Brot

Vom Samenkorn zum täglichen Brot

Kulturgeschichte des Getreides und der Vermahlung, Teigzubereitung und Backvorgang (Theorie), Überproduktion und Verschwendung. Führungsschwerpunkte: Geschichte des Ackerbaus und der Mühlen, Geschichte des Brotbacken, Einblicke in die bäuerliche Hausmühle, Venezianergatter und die bäuerliche Hausschmiede, alte Leinölmühle

Vom Flachs zum Leinen

Vom Flachs zum Leinen

Mit einer kompletten Sammlung alter Geräte und Schautafeln wird die aufwändige Arbeit von der Saat und der Aufbereitung des Flachs bis hin zur Verspinnung und Verwebung lebendig. An einem alten funktionstüchtigen Webstuhl kann gewebt werden. Wissen Sie wie man sich verhaspelt und wann man Scherereien hat?

Glasmuseum

Glasmuseum

Anhand einer umfangreichen regionalen Glassammlung wird die Geschichte der Glashütten – die bis in das 13. Jahrhundert zurückreichen – erzählt. Die Besucher erhalten Einblick in alte Rezepturen, Fertigungstechniken, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen.

Uhrenmuseum

Uhrenmuseum

Eine umfangreiche Uhrensammlung aus dem 19. und 20. Jahrhundert und eine Stechuhr von 1880 erzählen die Geschichte, als die Uhren noch keine Batterien hatten.

Schusterwerkstatt

Schusterwerkstatt

Warum der Schuster Holznägel verwendete, erfahren Sie in der komplett eingerichteten Schusterwerkstatt.

Radiomuseum

Radiomuseum

Eine Sammlung alter Radio-, Fernseh- und Tonträgergeräte führt Sie zurück in das vor-digitale Zeitalter.