Der Grundstein der Vereinsgeschichte war eine Idee & Vision, die „Sanierung des Venezianer Gatter“ in Hayrl.

Chronologie

1995:   Vereinsgründung durch Vereinsobmann Hans Schöftner
1996/97:   Errichtung des 10-Mühlen-Wanderwegs
1997:   Errichtung des „Brotbackhäusl“ (durch Ortsbauernschaft Reichenthal)
1998 – 1999:   Errichtung der Hausmühle
1999:   Durchführung des 1. 10-Mühlenlaufes
2000:   Errichtung der „Hausschmiede“
2001:   Errichtung der „Kulturbühne“ und kleines Vereinshaus mit WC-Anlagen und Küche; 1. Adventmarkt im Mühlendorf
2002 – 2003:   Alter Stadl (jetzt Uhrenmuseum) innen komplett erneuert
2004 – 2005:   Restaurierung der „Herrenmühle“
2005 – 2006:   Errichtung der „Kettenbachhalle“
2008:   Neue Vereinsobfrau Adelheid Jaksch
2010:   10 Jahre Adventmarkt im Mühlendorf
2010 – 2011:   Zubau des „Dreiseithof“
2012 – 2013:   Errichtung der „Brotstraße“
2015:   Neuer Vereinbsobmann Ing. Manfred Leitner; umfangreiche Sanierungsarbeiten im Mühlendorf und entlang des 10-Mühlen-Wanderwegs; Zukauf des „Hausmeisterhauses“ (Hayrl 19) als zukünftige Vereinszentrale; 20 Jahrfeier Mühlenverein Reichenthal
2016: Umfangreiche Sanierungsarbeiten zur Integration der neuen Vereinszentrale (u.a. Neuaufbau des Stadels), Errichtung des Erlebnisweges „Wasserkraft anno dazumal“ und  Zeughauses mit Löschtümpel
2017: Generalsanierung der Hauptbrücke im Mühlendorf; Sanierung und Umgestaltung der Ausstellerhütten am Gelände der Freilichtbühne